Herzlich Willkommen!

Seit Anfang November arbeitet Heiner Ganser-Kerperin als Pastoralreferent in unserer Pfarrei, mit einer halben Stelle im Bereich "religiöse Bildung, mit der anderen Hälfte im Schwerpunkt "Gemeinschaft leben - Heimat sein". Hier eine persönliche Vorstellung von ihm:

Liebe Christinnen und Christen der Pfarrei Sankt Maximilian Kolbe, liebe Gemeinden,

mein Name ist Heiner Ganser-Kerperin und ich bin seit dem 1. November 2022 als Pastoralreferent in Ihrer Pfarrei tätig. Gerne nutze ich diese Gelegenheit, um mich kurz vorzustellen.
Mit einem Lebensalter von fast 60 Jahren kann ich auf einige Lebensstationen zurückschauen. Aufgewachsen bin ich am Rursee in der Nordeifel und habe mein Studium der Theologie Bonn, Fortaleza in Brasilien und Münster absolviert. Als Pastoralassistent war ich anschließend in Zürich in der Schweiz tätig, bevor wir als Familie ins Osnabrücker Land zogen. Dort schloss ich neben einer Familienphase meine Promotion in Neutestamentlicher Theologie ab. Ab 1999 war ich als missio Referent und ab 2013 als Abteilungsleiter Bildung bei Adveniat in Essen tätig. Nach vielen Jahren Ruhrgebiet sind meine Frau und ich im letzten Jahr nach Hamburg gezogen und haben hier Anker geworfen.

Ich freue mich, dass ich als Pastoralreferent mit den Schwerpunkten „religiöse Bildung“ und „Gemeinschaft leben – Heimat sein“ in der Pfarrei Sankt Maximilian Kolbe mit dem Pfarreiteam und Ihnen allen die Pastoral und das Leben der Pfarrei in unseren Stadtteilen mitgestalten darf.
Zugleich bin ich gespannt auf den gemeinsamen Weg mit Ihnen hier Harburg, Wilhelmsburg und Neugraben. In den nächsten Wochen möchte ich die Zeit nutzen, um Sie kennen zu lernen. In Gottesdiensten, Gremiensitzungen und weiteren Aktivitäten der Pfarrei freue ich mich auf persönliche Begegnungen und Gespräche. Wenn ich in Kürze mein Büro bezogen habe, lade ich Sie schon jetzt zu einem Besuch ein – einen Kaffee oder einen Tee werde ich Ihnen gerne anbieten.

Herzliche Grüße und Gottes Segen für Sie und uns alle.

Heiner Ganser-Kerperin